Publikationsorgane

der Archäologischen Kommission

Eine der in der Satzung der Archäologischen Kommission für Niedersachsen e.V. festgelegten Aufträge ist die Bereitstellung von Publikationsmöglichkeiten für die Ergebnisse der archäologischen Arbeit. Da von anderen Institutionen im Lande weitere Schriftenreihen aufgelegt werden, verfügt Niedersachsen insgesamt über ein ansehnliches Forum für den wissenschaftlichen Austausch sowie zur Information der Öffentlichkeit. Mit einem Klick auf den rot unterlegten Reihentitel gelangen Sie zu den einzelnen Heften.

  Nachrichten aus Niedersachsens Urgeschichte

Die Nachrichten aus Niedersachsens Urgeschichte wurden 1927 von K. H. Jacob-Friesen begründet. Seit Band 38, 1969, sind sie das Hauptorgan der Archäologischen Kommission mit Aufsätzen, Buchbesprechungen, Nachrichten usw. Seit Band 64, 1995, erscheinen Doppel- bzw. Beihefte, die die Niedersächsische Fundchronik enthalten. Dies ist der jeweilige Jahresbericht der niedersächsischen Archäologen, der landesweit Kurzberichte über neue Grabungsergebnisse und Fundmeldungen bringt. Mit diesem Instrument ist ein rascher Zugriff auf den aktuellen Forschungsstand möglich.

  Materialhefte zur Ur- und Frühgeschichte Niedersachsens

Die Materialhefte zur Ur- und Frühgeschichte Niedersachsens wurden 1963 von Martin Claus begründet, damit größere Grabungskomplexe und Fundmaterial ediert werden können. In der heute aktuellen Form existieren durch die Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege die Reihe A mit dem herkömmlichen Zweck und die Reihe B zur Veröffentlichung archäologischer Inventarverzeichnisse.

  Neue Ausgrabungen und Forschungen in Niedersachsen

Mit dem Auftrag der Bearbeitung und Edition archäologischer Quellen ist auch die Schriftenreihe Neue Ausgrabungen und Forschungen in Niedersachsen ausgestattet. Sie wurde für die "Arbeitsgemeinschaft der Ur- und Frühgeschichtsforscher in Niedersachsen", der Vorgängerorganisation der Archäologischen Kommission, begründet und durch Herbert Jankuhn herausgegeben. Ab Band 6 von der Archäologischen Kommission herausgegeben, geschieht dies heute, ab Band 21, in Zusammenarbeit mit dem Seminar für Ur- und Frühgeschichte der Universität Göttingen.

  Wegweiser zur Vor- und Frühgeschichte in Niedersachsen

Die Wegweiser zur Vor- und Frühgeschichte Niedersachsens berichten in loser Folge über bedeutende Fundplätze, Ausgrabungen oder sonstige archäologische Belange. Ihre bewußt knapp und allgemein verständlich gehaltene Form soll in erster Linie die interessierte Öffentlichkeit informieren.

  Archäologie in Niedersachsen

Dies gilt besonders auch für den jüngsten Sproß der Archäologischen Kommission: Die ab 1998 jährlich erscheinende Schrift Archäologie in Niedersachsen wendet sich in Aufmachung, Verständlichkeit als auch Verkaufspreis besonders an die Öffentlichkeit, die hier aktuell auf regionale Ergebnisse hingewiesen werden soll.

  Beiträge zur Archäologie in Niedersachsen

Mit dem Band 10, 2005, hat die Archäologische Kommission für Niedersachsen die Herausgeberschaft der Beiträge zur Archäologie in Niedersachsen von den bisherigen Bezirksarchäologen übernommen. Die Hauptaufgabe der Reihe ist die zeitnahe Publikation wissenschaftlicher Ergebnisse, die aus der praktischen archäologischen Arbeit des Landes und der Kommunen hervorgegangen sind.

 

Die Publikationen der Archäologischen Kommission für Niedersachsen wurden von Beginn an durch Mittel des Landes Niedersachsen maßgeblich gefördert. Um die Fülle der Veröffentlichung über nun mehr als 30 Jahre beibehalten und sogar steigern zu können, waren auch die Beiträge der fördernden Mitglieder nötig. Hinzu kamen stets einzelne projektbezogene Zuschüsse von Kommunen, Verbänden und sonstigen Institutionen sowie von Stiftungen, Unternehmen oder gar von Privatpersonen. Ihnen allen sei auch an dieser Stelle herzlicher Dank gesagt, denn sie haben das ernsthafte Anliegen unterstützt, Teile unserer frühen Geschichte zu bewahren und künftigen Generationen zugänglich zu halten.

Wir bitten deshalb auch für die Zukunft um fortwährende Unterstützung dieser Ziele und weisen auf die Fördermöglichkeiten hin.

 

 

Anfragen und Manuskriptvorschläge an den

Vorstand der Archäologischen Kommission

 

 

Hauptseite