Foto: Andreas Hüser / Ostfriesische Landschaft

Einst jagten Neandertaler in Salzgitter

Andreas Pastoors: Die mittelpaläolithische Freilandstation von Salzgitter-Lebenstedt. Genese der Fundstelle und Systematik der Steinbearbeitung. Salzgitter-Forschungen 3. Herausgegeben vom Archiv der Stadt Salzgitter, 2001. Kartoniert Euro 30,00. Erhältlich beim Archiv der Stadt Salzgitter.

Pünktlich zum 50. Jahrestag der Entdeckung der mittelpaläolithischen Freilandstation von Salzgitter-Lebenstedt im Dezember 1951 erschien in der Reihe “Salzgitter-Forschungen” nicht nur die Gesamtvorlage des lithischen Fundstoffes der Ausgrabungen von 1952 und 1977, sondern auch eine zusammenfassende Darstellung und Interpretation aller wissenschaftlichen Forschungen zu diesem altbekannten Fundplatz. Neben der Artefakt-Typologie wird die neu entwickelte Methode der Arbeitsschrittanalyse angewendet. Sie ermöglicht über die Beschreibung des Typs eine Rekonstruktion des Herstellungsprozesses von Arbeitsgeräten. Die Publikation vereinigt alle neuen und alten Forschungsergebnisse und liefert damit ein umfassendes Gesamtbild der mittelpaläolithischen Freilandstation: nicht nur Jagdaufenthalt, sondern auch Werkstatt sowie Siedlungsplatz von Neandertalern.