Foto: Andreas Hüser / Ostfriesische Landschaft

Ein Platz im Wandel

Neue Dauerausstellung und Broschüre: Burg, Stift und Kloster

Museum für Kloster- und Heimatgeschichte, Am Amtshof 3, 21698 Harsefeld, Tel.: 04164 / 6910; Täglich außer Mo. April – September 15 – 18 Uhr, Oktober – März 15 – 17 Uhr, sonn- und feiertags auch 10.30 – 12 Uhr.

Das größte Ausstellungsstück zur Geschichte eines Platzes ist das Freigelände mit im Grundriß rekonstruierten Bauten einer Klosterklausur und deren Vorgängerbau. Im Museum können die Besucher ihre Eindrücke vertiefen. In der neu konzipierten Dauerausstellung wird ihnen 1200 Jahre Geschichte des direkten Umfelds präsentiert. Unter dem Aspekt der Veränderung werden einzelne Themen wie zum Beispiel die Funktion des Abtes, die Baugeschichte der Klausur, das Bestattungswesen dargestellt, insbesondere die Familiengrabstätte der Harsefelder-Stader Grafen. Eine Begleitbroschüre zur Ausstellung und zum Freigelände, herausgegeben vom Verein für Kloster- und Heimatgeschichte Harsefeld e.V. umfaßt 22 Seiten mit 40 Abbildungen und kostet 3,- €.