Foto: Andreas Hüser / Ostfriesische Landschaft

gesprochen – geschrieben – gedruckt

Wie die Rede auf die Varusschlacht kam …

Sonderausstellung bis Ende Oktober 2008, VARUSSCHLACHT im Osnabrücker Land GmbH – Museum und Park Kalkriese – Venner Straße 69, 49565 Bramsche-Kalkriese, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Homepage: http://www.kalkriese-varusschlacht.de, April bis Oktober: täglich 10:00–18:00 Uhr, November bis März: Di-So 10:00–17:00 Uhr

Im Zentrum steht ein Text des römischen Geschichtsschreibers P. Cornelius Tacitus. Eine Abschrift der »Annalen«, die 1507 aus dem Frieden der klösterlichen Bibliothek in Corvey auftauchte und Licht in das Dunkel der Geschichte um den Schauplatz der Varusschlacht brachte: Gewiefte Handschriftenjäger entwendeten das Werk. Papst Leo X. gelangte in den Besitz der Schrift und sorgte für deren gedruckte Veröffentlichung – so kam die Rede auf die Varusschlacht.