Foto: Andreas Hüser / Ostfriesische Landschaft

Neue Gebietsarchäologin in Oldenburg

Am 1. Juli 2007 begann Dr. Jana Esther Fries ihre Arbeit als Gebietsreferentin (Referat Archäologie) für den Bereich Weser-Ems im Stützpunkt Oldenburg des Niedersächsischen Landesamtes für Denkmalpflege.

Frau Dr. Fries, in Hessen geboren, studierte von 1989 bis 1995 Ur- und Frühgeschichte, Klassische Archäologie und Pädagogik an den Universitäten Gießen und Kiel, wo sie den ersten Abschnitt ihres Studiums mit dem Magister-Examen beendete. Ihre Doktorarbeit schrieb sie über das Thema „Die Hallstattzeit im Nördlinger Ries“ (erschienen 2005). Berufliche Erfahrungen sammelte sie u. a. beim Landesamt für Archäologie in Sachsen, dem Landesamt für Denkmalpflege Rheinland-Pfalz, dem Brandenburgischen Landesamt für Denkmalpflege, dem Landesamt für Archäologie in Sachsen-Anhalt sowie in freiberuflicher Tätigkeit. Eine umfangreiche Publikationsliste unterstreicht ihr wissenschaftliches Interesse ebenso wie die Mitherausgeberschaft bei zahlreichen Veröffentlichungen (u. a. der Reihe „FemArcEdition“). Bei den Deutschen Altertumsverbänden leitet sie die AG Geschlechterforschung.